Falafeln gab es wirklich schon seit einer Ewigkeit nicht im Hause L. – und genau, wenn ichs mir vornehm’, schnell ein paar zu backen, fehlt natürlich komischerweise eine Portion Kichererbsen. Weiße Bohnen hatte ich noch zuhause – und da es mir mit ein paar Böhnchen fast besser als mit den kichernden Erbsen geschmeckt hat, wollt’ ich euch diese Rezeptidee natürlich nicht vorenthalten.

 

Zutaten, die ihr dazu benötigt:
750g weiße Bohnen ( gekocht oder aus der Dose ), 1 Handvoll frischen Babyspinat, 10 Kohlsprossen, etwas frische Petersilie, Salz, Pfeffer, 1 rote Zwiebel

 

Zubereitung der Falafel:
– Die Zwiebel etwas kleinhacken. Kohlsprossen und Spinat waschen, trocken tupfen und in kleine Stücke schneiden.
– Nun alle Zutaten in den Food Processor geben und so lange pürieren, bis eine feste Masse entstanden ist.
– Die Finger etwas anfeuchten und kleine runde Bällchen formen.
– Die Bällchen auf ein Blech mit Backpapier legen und für gut 25 Minuten bei 200°C Ober/Unterhitze durchbacken lassen.
– Die Bällchen vom Backpapier lösen und mit dem Hummus genießen.

 

Tipp:
Die Bällchen schmecken übrigens auch richtig lecker, wenn sie kalt sind. Zusammen mit einer Portion frischen Salat und Gemüse machen sie auch eine super Figur.

 

—————————–

 

Ich wünsche euch einen schönen Tag!
– Verena von www.aboutverena.at

 

Kommentare

kommentiert