Feiern, staunen, tanzen: Österreichs größtes Winterfestival startet am Freitag

In wenigen Tagen ist es endlich soweit – die 34. Auflage des legendären Air + Style
Festivals findet am 3. + 4. Februar in der Olympiaworld Innsbruck-Tirol statt. Die
Aufbauarbeiten der gigantischen Rampe sind fast abgeschlossen und die internationale
Snowboard-Elite wärmt sich bereits im Kühtai für den Mega-Event auf. Hochkarätige Musik-
Acts, wie BILDERBUCH, FÜNF STERNE DELUXE, THE NAKED AND FAMOUS oder
BEGINNER werden dem Festival-Publikum an zwei Tagen und auf zwei Bühnen ordentlich
einheizen.

Die Vorbereitungen zum Air + Style Festival laufen bereits auf Hochtouren: 900m3 Schnee werden
für die 42 Meter hohe Rampe aus dem Kühtai nach Innsbruck gebracht, 16.500 Schrauben und
Bolzen müssen verarbeitet werden, aus Hunderten Tonnen Stahl entstehen die KroneHit Main
Stage sowie die Indoor Bühne und 12 Trucks von Streetfood Market Austria werden die
Festivalbesucher mit Essen und Trinken versorgen.

Einige der 30 Herren und 8 Damen, die im Snowboard Big-Air Contest an den Start gehen, sind
bereits in Tirol. Trainiert wird seit heute im KPark im Kühtai, wo auf die internationalen Snowboard-
Größen wie die frischgebackene Laax Open Gewinnerin Enni Rukajärvi (FIN) oder Air + Style
Gesamtsieger 2016 Sven Thorgren (SWE) beste Bedingungen warten. Der grundlegend neu
konzipierte Snowpark im Kühtai bietet mit dem Slopestyle Kurs und der grandiosen Superpipe
perfekte Bedingungen zur Vorbereitung auf das Air + Style Festival Innsbruck-Tirol 2017. Auch die
Schneeverhältnisse könnten besser nicht sein und bringen einen Vorgeschmack auf die Rampe,
die ebenfalls mit dem Schnee aus dem Kühtai beliefert wird.

Aus heimischer Sicht darf man hoffen, dass die Kärntnerin Anna Gasser ihre Erfolgsserie im Big-
Air weiterführt und das österreichische Publikum mit einem Podiumsplatz in Feier-Laune bringt.
Auch die beiden Nachwuchshoffnungen Philipp Kundratitz aus Innsbruck und der Kärntner
Clemens Millauer freuen sich schon auf ihren Air + Style Einsatz, genauso wie Lokalmatador
Werner Stock, der nachträglich in das Starterfeld aufgerückt ist. Deutsche Fans werden sich auf
den Auftritt von Maximilian Preissinger freuen.

Alle Informationen sowie einen Live-Ticker gibt es auf www.airandstyle.com

Kommentare

kommentiert